Wie kann BIOS-Modus von Legacy auf UEFI in Windows 10/8/7 ändern?

UEFI ist ein Ersatz für BIOS

Die neueste Hardware verwendet eine vereinheitlichte erweiterbare Firmware-Schnittstelle(UEFI) anstelle von herkömmlichen BIOS. UEFI ist auf dem Weg zum Austausch von veraltetem BIOS, das über 40 Jahre alt ist. Die meisten UEFI-Computer haben es ermöglicht, dass der Legacy-Boot-Modus mit alten Systemen kompatibel ist.

Wenn Sie Windows 7 64 Bit, Windows 8/8.1 oder Windows 10 verwenden, können Sie den Modus von Legacy auf UEFI ändern, um eine bessere Leistung und Festplattenunterstützung zu bekommen. Im Legacy-Modus kann Windows nur vom Master-Boot-Record(MBR)-Datenträger booten, der 2 TB Größengrenze hat, während der UEFI-Modus mit der GUID-Partitionstabelle arbeitet, mit der Sie Festplatten mit enormer Größe verwenden können.

Ist es notwendig, Windows 10/8/7 für den UEFI-Modus neu zu installieren?

Normalerweise müssen Sie Windows neu installieren, um in den UEFI-Modus umzustellen, da Sie die Festplatte abwischen und dann in GPT-Partitionsstil konvertieren müssen.

1. Nach dem Umwandeln von Legacy-Modus in den UEFI-Boot-Modus können Sie Ihren Computer von einer Windows-Installationsdiskette starten.

2. Drücken Sie die Tastenkombination [shift] + [F10], um eine Eingabeaufforderung zu öffnen.

3. Geben Sie „diskpart“ ein und verwenden den Befehl „convert gpt“, um den Datenträger von MBR in GPT wie den Screenshot unten zu konvertieren.

Zu GPT konvertieren

4. Dann können Sie wieder zur Installation von Windows zurückkehren. Wenn Sie versuchen, Windows ohne diese Schritte zu installieren, erhalten Sie einen Fehler „Windows kann nicht auf diesem Datenträger installiert werden", nachdem Sie das BIOS-Modus von Legacy auf UEFI ändern.

Eigentlich müssen Sie das nicht durchmachen.

Sie können eine Drittanbieter-Software AOMEI Partition Assistant Professional verwenden, um MBR in GPT ohne Datenverlust zu konvertieren. Auf diese Weise müssen Sie damit nicht Zeit verbringen, Windows und Programme neu zu installieren.

Zu GPT-Datenträger konvertieren mit AOMEI Partition Assistant:

1. Downloaden Sie diese gute Partitionssoftware, und starten Sie sie durch Doppelklick mit der linken Maustaste darauf.

 Partition Assistant

2. Jetzt klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Systemlaufwerk und wählen Sie „Zu GPT-Datenträger konvertieren".

 zu GPT konvertieren

3. Klicken Sie auf „Ausführen", um die Änderung zu bestätigen.

 Ausführen

In diesem Prozess wird Ihr Computer in AOMEI Pre-OS-Modus neu starten. Wenn es fertig ist, können Sie ins BIOS gehen und dann Legacy auf UEFI-Modus umwandeln. Übrigens können Sie die gleiche Weise nutzen, um GPT ohne Datenverlust in MBR umzuwandeln.

Wie kann man Legacy auf UEFI ändern?

Von Computern zu Computern sind die Schritte zum Einschalten des UEFI-Modus anders. Sie können sich auf Folgendes beziehen, um sie zu konfigurieren.

1. Drücken Sie kontinuierlich eine bestimmte Taste, um das EFI-Setup beim Start des Computers einzugeben. Normalerweise ist es Del für Desktops und F2 für Laptops. Wenn Sie nicht wissen, welche Taste zu drücken, drücken Sie einfach Esc. Es gibt Ihnen das volle Menü, und dann können Sie BIOS-Setup auswählen.

2. Im Allgemeinen finden Sie die Legacy / UEFI-Boot-Modus-Konfiguration unter Boot-Registerkarte. Von dort deaktivieren Sie Legacy und aktivieren Sie UEFI.

BIOS-UEFI

3. Drücken Sie F10, um die Einstellungen zu speichern und dann zu beenden.

Abschließend empfiehlt es sich, Legacy in den UEFI-Boot-Modus zu wechseln, solange Ihr Betriebssystem (OS) damit kompatibel ist. Wie Sie sehen können, wird der ganze Prozess nicht viel Mühe machen, da Sie nicht wirklich brauchen, um Windows 10/8/7 neu zu installieren.