Beschreibung über Partition Assistants Fehlercodes

Fehlercode: 1

Fehlerbeschreibung:

Es ist fehlgeschlagen, Laufwerksbuchstaben zu deinstallieren. Bitte starten Sie Ihren Computer neu und versuchen Sie es erneut.

Sie werden bei folgenden Zuständen diesen Fehlercode erhalten:

Wenn der Laufwerksbuchstabe nicht geändert werden kann. - z.B. Das Programm muss den Laufwerksbuchstaben von D zu F ändern, das Programm muss die Partition D deinstallieren, damit das System sie nicht belegt. Wenn es irgendeinen in dieser Partition laufenden Systemprozess gibt, scheitert das Deinstallieren am Ende.

Wenn der Laufwerksbuchstabe nicht entfernt werden kann. - z.B. Bei den Partitionsoperationen, wie die Partitionsgröße ändern, muss das Programm die Zielpartition deinstallieren, damit Benutzer die Daten darauf nicht lesen können. Wenn das Programm sie nicht deinstallieren kann, werden Sie diese Mitteilung erhalten.

Lösungen:

1. Sie können Ihren Computer neu starten und es erneut versuchen.

2. Entfernen Sie zuerst mit Partition Assistant oder Windows-Datenträgerverwaltung den Ziellaufwerksbuchstaben und wiederholen Sie die Operation.

Fehlercode:

2

24

Fehlerbeschreibung:

Es scheitert, einen Laufwerksbuchstaben für das Volume zuzuweisen, bitte fügen Sie manuell mit der Datenträgerverwaltung dem Volume einen Laufwerksbuchstaben hinzu.

Oder

Es scheitert, Laufwerksbuchstaben zu aktualisieren, bitte setzen Sie manuell mit der Datenträgerverwaltung für das Volume einen Laufwerksbuchstaben.

Sie werden bei folgenden Zuständen diesen Fehlercode erhalten:

Wenn der Laufwerksbuchstabe nicht verteilt werden kann. - z.B. Das Programm will den Laufwerksbuchstaben von D zu F ändern, aber scheitert.

Wenn der Laufwerksbuchstabe nicht umverteilt werden kann. - z.B. Das Programm verteilt nach Abschluss der Partitionierung den Laufwerksbuchstaben um, aber scheitert.

Lösungen:

1. Wenn der Laufwerksbuchstabe nicht verteilt werden kann, können Sie Ihren Computer neu starten, und es mit Partition Assistant wiederholen.

2. Starten Sie Ihren Computer neu und Sie können mit Windows-Datenträgerverwaltung den Laufwerksbuchstaben verteilen.

Fehlercode: 4

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Sperren des Volumes, bitte starten Sie Ihren Computer neu und versuchen Sie es erneut.

Wenn das Programm die Partitionsoperationen manipuliert, sollte die Zielpartition gesperrt werden, damit sie nicht durch Datenwechsel von anderen Programmen unterbrochen werden kann. Jedoch können jene hartnäckige Anwendungen, wie Anti-Virus und Firewall, normalerweise nicht gestoppt werden. Wenn das Programm fehlschlagen ist, die Partition zu sperren, dann werden Sie diesen Fehlercode angegeben werden.

Lösungen:

1. Sie können andere laufende Anwendungen manuell schließen, einschließlich Anti-Virus usw., und versuchen Sie es erneut.

2. Befolgen Sie die von Partition Assistant gegebenen Hinweise, um den PreOS-Modus neuzustarten und den Vorgang fortzusetzen.

3. Wenn Sie nach dem Versuch von oben genannten Wegen immer noch den Fehler bekommen, können Sie mit der Funktion "Bootfähige CD erstellen" einen Windows-PE-Partition Assistant erstellen, und beenden Sie im Windows-PE-Modus Ihre Operation.

Fehlercode: 5

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Sperren des Volumes, bitte starten Sie Ihren Computer neu und versuchen Sie es erneut.

Bei der Partitionierung müssen Partitionen zunächst gesperrt werden. Wenn die Operation abgeschlossen ist, wird das Programm für Sie die Zielpartition freischalten. Falls der Freischaltprozess fehlgeschlagen ist, werden Sie diesen Fehler erhalten.

Lösungen:

Starten Sie Ihren Computer, dann werden die gesperrten Partitionen von Windows automatisch wieder geöffnet werden.

Fehlercode: 6

Fehlerbeschreibung:

Die Partitionstabelle auf der Festplatte ist nicht zu aktualisieren, weil andere Programme die Partitionstabelle sperrten. Bitte schließen Sie andere Programme und versuchen Sie es erneut.

Alle Operationen, in Bezug auf das Ändern der Größe der Partitionen, müssen die Partitionstabelle modifizieren, damit die Aufgabe in Kraft gesetzt wird. Die Operationen scheitert, solange die Modifizierung fehlschlägt.

Lösungen:

1. Wenn sich die Festplatte oder Partition im Offline-Status oder Nur-Lese-Status befindet, kann die Modifizierung der Partitionstabelle nicht beendet werden, dann müssen Sie sie mit Windows-Datenträgerverwaltung oder Diskpart in Online-Modus wechseln oder mit Diskpart das Nur-Lese-Attribut lindern.

2. Der zugrundeliegende Fehler der Partitionstabelle, wie die Überlappung der Partitionstabelle, wird dazu führen, dass die Partitionstabelle nicht aktualisiert kann. Gleichzeitig sollten wir mit etwas Reparatur-Software für Partitionstabelle die Fehler herausfinden, dann die Operation wiederholen.

Hinweis: Ein Backup für Partitionstabelle vorm Beheben des Problems ist empfohlen.

3. Die Anwendungen, die zum Schützen der Festplatte und des Systems hergestellt werden, werden die Partitionstabelle besetzen oder sperren, damit das System nicht beschädigt wird. Partition Assistant wird von diesen Programmen gefesselt werden, daher müssen Sie sie schließen, und dann wiederholen Sie die Operation. Oder Sie können mit der Funktion "Bootfähige CD erstellen" einen Windows-PE-Partition Assistant erstellen, und beenden Sie im Windows-PE-Modus Ihre Operation.

Fehlercode: 8

Fehlerbeschreibung:

Partitionstabelle überlappt und die folgenden Operationen wird stoppen. Es ist empfohlen, Ihren Computer neu zu starten.

Es kann auf Ihrer Partitionstabelle zugrundeliegende Probleme geben, nachdem Sie Ihr System für eine lange Zeit genutzt haben. Und das häufigste Problem ist Partitionsüberlappung. Partition Assistant wird die Festplatte auf diesen Fehler erkennen, und Sie werden diesen Fehlercode erhalten, wenn die Überlappung der Partitionstabelle erkannt wird.

Lösungen:

1. Partition Assistant ist in der Lage, normale Überlappung der Partitionstabelle zu beheben. Sie brauchen einfach, den Hinweisen zu folgen, die Sie erhalten, um den Fehler zu beheben, und einen Neustart nach der Operation ist erforderlich.

2. Wenn Partition Assistant das nicht lösen kann, können Sie sie mit anderen Werkzeugen erkennen und lösen, und dann wiederholen Sie die Partitionsoperation.

Hinweis: Eine Sicherung Ihrer Partitionstabelle ist beim Beheben der Partitionsüberlappung empfohlen.

Fehlercode: 9

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Aktualisieren der Konfigurationsdatei.

Sie können mitgeteilt werden, den PreOS-Modus neu zu starten, wenn einige Partitionsoperationen ausgeführt werden. Dann wird das Programm die Operationen in eine Konfigurationsdatei mit dem Namen ampa.ini speichern, die sich im Verzeichnis von C:\Windows befindet. Um die Operationen zu beenden, muss Partition Assistant unter PreOS-Modus die Anweisungen in ampa.ini lesen. Sie werden diesen Fehlercode erhalten, wenn der Prozess des Schreibens von ampa.ini fehlgeschlagen ist.

Lösungen:

1. Der Grund ist, dass die Anti-Virus- oder Systemschutz-Programme Partition Assistant zum Schreiben von ampa.ini verhindert. Sonst wird der Speicherplatz nicht genügend sein, um Daten zu schreiben. Bis dahin sollten Sie diese Programme schließen oder Ihr System für mehr Platz reinigen.

2. Wenn Sie ausprobiert haben und immer noch nicht in der Lage sind, die Operation auszuführen, können Sie mit Partition Assistant bootfähiges Medium erstellen, dann beenden Sie unter Windows-PE-Modus die Operation.

Fehlercode: 10

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Aktualisieren vom Registrierungseintrag. Der Registrierungseintrag ist zu schreiben, wenn die Antivirus-Software verhindert wird.

Einige Operationen sollten unter "PreOS"-Modus durchgeführt werden. Dann muss das Programm nach dem Neustart dem Registrierungseintrag mit dem Namen "BootExecute", der sich in "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Session Manager" befindet, die "ampa" Informationen hinzufügen, um "C:\Windows\ampa.exe" zur Ausführung der Aufgabe zu starten. Sie werden den Fehlercode bekommen, wenn es scheitert, die Registrierung zu schreiben.

Lösungen:

1. Meistens liegt der Grund dahin, dass der Prozess der Änderung vom Registrierungseintrag durch Antivirus- oder Systemschutz-Programm gestoppt wird. Bis dahin sollten Sie diese Programme schließen oder lassen Sie Partition Assistent dies tun, dann versuchen Sie es erneut.

2. Wenn Sie ausprobiert haben, aber immer noch nicht in der Lage sind, das Problem zu lösen, dann können Sie mit Partition Assistant bootfähiges Medium erstellen und beenden Sie unter Windows-PE-Modus die Operation.

Fehlercode: 12

Fehlerbeschreibung:

Die Umgebung der Festplatte hat sich verändert und ist nicht konsistent. Bitte starten Sie Ihren Computer, um die Software wieder zu starten, und versuchen Sie es erneut.

1. Stecken oder entfernen Sie während der Operation keine externen Speicher.

2. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie mit Partition Assistant bootfähiges Medium erstellen und beenden Sie unter Windows-PE-Modus die Operation.

3. Wenn die Operation im PreOS-Modus abgebrochen wird, wird die Operation nicht beendet, und Sie werden diesen Fehler bekommen, wenn der Computer beim nächsten Mal startet. Dann brauchen Sie nur, irgendeine Taste zum Neustart zu drücken, um das Problem zu lösen. Oder starten Sie nach der Anmeldung von Windows einmal Partition Assistant erneut.

4. Beim Neustart von der Zielfestplatte nach dem Kopieren der Festplatte oder der Migration vom System mit Partition Assistant können Sie diesen Fehler erhalten, wenn Sie das System auf der Zielfestplatte booten. Dann müssen Sie nur irgendeine Taste drücken, um Ihren Computer neu zu starten. Oder starten Sie nach der Anmeldung von Windows einmal Partition Assistant erneut, um das Problem zu lösen.

Fehlercode: 14

Fehlerbeschreibung:

Der Partitionsname kann nicht gesetzt werden. Sie können ihn durch Computer-> Explorer einstellen.

Volumennamen sind die Namen Ihrer Volumes, die Sie angaben, um sie zu unterscheiden. Zum Beispiel geben wir oft die C-Partition mit der Bezeichnung System, die D-Partition mit Daten oder Arbeit an.  Es ist eine einfache Operation. Mit Partition Assistant können Sie auch den Laufwerksnamen setzen. Die Operation scheitert selten oder scheitert manchmal aus unbekannten Gründen.

Lösungen:

Wenn Sie mit Partition Assistant Volumennamen nicht einstellen können, können Sie auf Ihrem Desktop Computer öffnen, und dann rechtsklicken Sie auf eine Ihrer Partitionen und wählen Sie Umbenennen. Danach geben Sie Texte zu Ihrem Volumennamen ein.

Fehlercode: 15

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Laden vom Treiber, bitte installieren Sie das Programm neu.

Nach der Installation vom Partition Assistant werden Sie ein Treiberprogramm mit dem Namen ampa.sys im C:\windows\system32 haben. Sie werden diesen Fehlercode erhalten, wenn Partition Assistant den Treiber nicht laden kann, weil es schon verloren gegangen oder beschädigt ist.

Lösungen:

1. Versuchen Sie, Partition Assistant erneut zu installieren. Und wenn Ihr Anti-Virus- oder Systemschutzprogramm den Prozess von der Installation des Treibers verhindert, sollen Sie den Prozess zulassen, um den Treiber zu installieren.

2. Wenn das Problem nach einer Neuinstallation immer noch besteht, dann können Sie wieder von unserer Website Partition Assistant herunterladen, und versuchen Sie es erneut.

Fehlercode:

16

17

19

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Aktualisieren der ARC-Nummer.

Oder

Fehler beim Aktualisieren von boot.ini.

Oder

Fehler im Prozess der Bewertung, ob die boot.ini existiert.

Die obigen Fehlercodes weisen darauf hin, dass der Prozess der Veränderung der boot.ini fehlgeschlagen ist. boot.ini ist eine Systemdatei, um die Partitionsparameter und Startinformationen für Windows XP/2000/2003 zu speichern. Partition Assistant muss vor der Finalisierung des Prozesses die Partitionsänderungen in boot.ini speichern. Sie werden diesen Fehler bekommen, wenn Partition Assistant die Datei nicht ändern kann, und dies wird einen Systemstartfehler verursachen.

Lösungen:

1. Wenn Sie in der Lage sind, beim nächsten Mal nach der Operation Ihr System zu starten, dann sollten Sie sich darum nicht mehr kümmern. Wenn Sie nicht in der Lage sind, von einem beliebigen oder all Ihren installierten Systemen zu starten, können Sie Ihre Windows-XP-Installations-CD stecken und auf die Systemausfall-Oberfläche gehen, um die boot.ini mit bootcfg oder fixboot zu beheben. Für detaillierte Anweisungen können Sie im Google nach "bootcfg", " fixboot " durchsuchen.

2. Wenn Sie nicht wissen, wie behebt man die Datei boot.ini, können Sie Ihre Festplatte ziehen und sie als Slave-Festplatte auf einen anderen Computer oder den Computer Ihres Freundes stecken. Dann starten Sie den Computer und finden Sie in der C-Partition auf Ihrer Festplatte die Datei boot.ini heraus, und senden Sie sie an unser Support-Team. Wir werden Ihnen helfen, sie zu beheben.

Fehlercode: 18

Fehlerbeschreibung:

Keine Laufwerksbuchstaben zum Verteilen der Partition, weil die Buchstaben C-Z bereits verwendet worden sind.

Der Fehlercode zeigt an, dass Ihre Laufwerksbuchstaben (von C bis Z) aufgebraucht sind, und Sie keinen Laufwerksbuchstaben für Ihr neues Laufwerk haben.

Lösungen:

Sie können einige Buchstaben von Ihren unbenutzten Laufwerken für Ihre neu erstellten Partitionen entfernen. Partition Assistants Funktion "Laufwerksbuchstaben ändern" kann einen Laufwerksbuchstaben entfernen und Ihnen helfen, diese Aufgabe zu machen.

Fehlercode: 21

Fehlerbeschreibung:

Nicht genug Speicher, bitte geben Sie mehr Speicher frei, um es erneut zu versuchen.

Sie werden diesen Fehlercode erhalten, wenn Ihrer Computer nicht genug Speicher zur Ausführung hat.

Lösungen:

Sie können Ihren Speicher vergrößern, indem Sie Ihrem Computer neue Speicherbank hinzufügen oder einige laufende Anwendungen schließen, um den Speicher freizugeben.

Fehlercode: 22

Fehlerbeschreibung:

Der Datenträger kann nicht geöffnet werden.

Sie werden diesen Fehlercode erhalten, wenn Partition Assistant scheitert, die Festplatte oder die Partitionen in der Festplatte wegen einiger unbekannten Probleme zu lesen.

Lösungen:

1. Die Verbindung zwischen der Festplatte und dem Computer oder physikalischem Fehler, wie defekte Sektoren, ist vielleicht fehlgeschlagen. Sie können die Festplatte herausziehen und wieder stecken oder sie in andere Hauptplatine-Ports stecken, oder sie als eine wechselbare externe Festplatte verbinden, und dann versuchen Sie es erneut.

2. Wenn das Problem weiterhin besteht, können Sie versuchen, Ihre Festplatte auf einem anderen Computer zu installieren und versuchen Sie es erneut, oder überprüfen Sie mit HD Tune oder ähnlichen Werkzeugen Ihre Festplatte, um herauszufinden, ob es Probleme gibt.

Fehlercode: 23

Fehlerbeschreibung:

Die Operation ist bereits abgebrochen worden.

Sie werden diesen Fehlercode bekommen, wenn Sie die Operation manuell abbrachen.

Fehlercode:

25

26

27

28

29

30

Fehlerbeschreibung:

Ungültiges Dateisystem beim Konvertieren von FAT zu NTFS.

Oder

Der Prozess der Umwandlung von FAT zu NTFS scheitert.

Oder

Der Prozess der Umwandlung von FAT zu NTFS scheitert. Bitte starten Sie Ihren Computer neu, um es erneut zu versuchen.

Oder

Fehler im FAT-Dateisystem. Bitte ändern Sie es vorm erneuten Versuch.

Oder

Bitte geben Sie vor der Konvertierung von FAT zu NTFS mehr Platz frei.

Oder

Unbekannter Fehler im Prozess der Umwandlung von FAT zu NTFS.

Die oben genannten Fehlercodes weisen darauf hin, dass der Prozess der Umwandlung von FAT oder FAT32 zu NTFS fehlgeschlagen ist. Partition Assistant nutzt das convert.exe aus Windows, um den Vorgang zu beenden. Der Vorgang scheitert, wenn das convert.exe im Windows scheitert.

Lösungen:

Sie können die Befehlszeile im Windows verwenden, um die Umwandlung zu beenden. Z.B. D-Partition zu NTFS konvertieren, geben Sie in der Befehlszeile  convert.exe D: /fs:NTFS ein, um D zu NTFS zu konvertieren.

Fehlercode: 32

Fehlerbeschreibung:

Ungültiger Parameter.

Sie werden diesen Fehlercode bekommen, wenn Partition Assistant einem undefinierten Fehler begegnet. Wir schlagen Ihnen vor, unser Support-Team zu kontaktieren und uns den Prozess Ihrer Partitionsoperation oder der Operationen, die Sie ausführen wollen, mitzuteilen. Wir werden Ihnen helfen, den Fehler zu vermeiden.

Fehlercode:

33

34

Fehlerbeschreibung:

Es scheitert, Sektor (mit defektem Sektor) zu lesen.

Oder

Es scheitert, Sektor (mit defektem Sektor) zu schreiben.

Sie werden diese Fehlercodes bekommen, wenn es auf der Festplatte defekte Sektoren gibt.

Lösungen:

Sie können mit Partition Assistant oder HD Tune Ihre Festplatte überprüfen, um die physikalischen Fehler herauszufinden (Hinweis: Unser Programm kann die fehlerhaften Sektoren nicht beheben.). Wenn die fehlerhaften Sektoren gefunden werden, empfehlen wir Ihnen, eine vollständige Sicherung Ihrer Festplatte mit unserem kostenlosen AOMEI Backuper zu erstellen, um Ihr System vor Korruption zu verhindern. Sie können MHDD versuchen, um die fehlerhaften Sektoren zu beheben, und wir empfehlen Ihnen sehr, die Fehler vor der Partitionsoperation zu beheben.

Fehlercode: 35

Fehlerbeschreibung:

Fehlgeschlagen, das Volume zu öffnen. Es kann von anderen Programmen gesperrt werden.

Sie können beim Zusammenführen der Partitionen den Fehlercode erhalten. Der Prozess der Zusammenführung von Partitionen benötigt, Dateien von einer Partition auf eine andere zu kopieren. Das Kopieren kann aus unbekannten Gründen unterbrochen werden, dann scheitert der Kopiervorgang.

Lösungen:

Starten Sie Ihren Computer neu und wiederholen Sie mit Partition Assistant die Zusammenführungsoperation.

Fehlercode: 36

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Erweitern der Partition mit Windows, bitte starten Sie Ihren Computer neu, und versuchen Sie es erneut.

Um NTFS-Partition ohne Neustart des Systems oder ohne Schließen der laufenden Programme zu erweitern, wird Partition Assistant die Systemanwendung übernehmen; aber die Operation kann aus unbekannten Gründen fehlschlagen.

Lösungen:

Sie können eine leere TXT.-Datei mit dem Namen paextend.txt im Verzeichnis C:\Windows erstellen. Wenn Sie beim nächsten Mal Partition Assistant starten, wird er den PreOS-Modus neu starten, um den Vorgang der Erweiterung der NTFS-Partition mit AOMEIs eigenem Modul zu beenden, wenn die paextend.txt erkannt wird.

Fehlercode: 37

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Aktualisieren der BCD-Datei. Bitte verwenden Sie Windows-Installations-CD, um sie zu ändern.

BCD (Boot Configuration Data) -Datei wird verwendet, um die Boot-Informationen und Partitionsparameter für Win7 und höhere Systeme zu speichern. Partition Assistant wird BCD-Datei aktualisieren, nachdem die Systempartition oder die Position der Startpartition geändert wird, oder wenn die Festplattenindex-ID nach dem Kopieren der Festplatte und der Migration vom System geändert worden ist. Sie werden diesen Fehlercode erhalten, wenn der Prozess der Aktualisierung von BCD scheitert.

Lösungen:

1. Wenn das System nach dem Erhalten des Fehlers booten kann, dann sollen Sie ihn keine Aufmerksamkeit schenken. Ansonsten können Sie durch Windows-PE-bootfähige CD, die von Partition Assistant mit der Funktion "Bootfähige CD erstellen" erstellt wird, die Partitionsoperation wiederholen.

2. Wenn Ihr System nach der Operation nicht starten kann, können Sie versuchen, BCD mit der Installations-CD von Windows 7/8 oder mit einem drittseitigen Tool wie EasyBCD zu ändern. Wenn Sie die Befehlszeile von bcdedit wissen, können Sie auch bcdedit verwenden, um BCD-Datei mit der Befehlszeile aus Windows 7 Systemreparaturdatenträger neu zu erstellen. Oder Sie sollen AOMEI Support kontaktieren, wenn Sie keine Ahnung vom Fehler haben.

Fehlercode: 38

Fehlerbeschreibung:

Die Dateien können nicht von einer Partition auf eine andere kopiert werden.

Das Programm wird beim Zusammenführen der Partition die gesamte Dateien von einer Partition auf eine andere kopieren. Sie werden diesen Fehlercode erhalten, wenn das Programm fehlschlägt, Dateien zu kopieren, die sich weigern, kopiert zu werden.

Lösungen:

Die Dateien, die nicht kopiert werden, werden in der Protokolldatei (ein Ordner mit dem Namen log, der sich im Installationsverzeichnis von Partition Assistant befindet.) aufgezeichnet werden. Wir empfehlen Ihnen, die nicht-kopierten Dateien auf eine andere Partition manuell zu kopieren und dann die Operation zu wiederholen. Ansonsten können Sie alle Daten auf eine andere Partition manuell kopieren und die vorherige Partition löschen. Danach erweitern Sie mit Partition Assistant die Partition auf den nicht zugeordneten Speicherplatz, um die Zusammenführung zu realisieren.

Fehlercode: 39

Fehlerbeschreibung:

Fehler beim Kopieren der verschlüsselten Dateien (EFS) von einer Partition auf eine andere. Es gibt auf dieser Partition einige EFS-verschlüsselte Dateien, bitte entschlüsseln Sie sie vor der Zusammenführung zuerst.

Das Programm könnte den PreOS-Modus erfordern, um die Partition zusammenzuführen, aber die EFS-verschlüsselte Dateien können nicht durch PreOS-Modus verarbeitet werden, dann bekommen Sie den Fehlercode.

Lösungen:

1. Entschlüsseln Sie vor der Zusammenführung von Partitionen die EFS-Verschlüsselung und versuchen Sie es erneut. Oder kopieren Sie manuell die Dateien auf eine andere Partition, dann löschen Sie die vorherige Partition, danach erweitern Sie die Partition, um sie zusammenzuführen.

2. Die Operation unter Windows ist empfohlen, denn EFS-verschlüsselte Dateien können durch Desktop-Modus verarbeitet werden. Wenn das Programm im PreOS-Modus auf jeden Fall erforderlich ist, empfehlen wir Ihnen, die Zusammenführungsoperation mit Windows-PE-Bootfähiger CD zu beenden, die von Partition Assistant erstellt wird.

Fehlercode: 40

Fehlerbeschreibung:

Die Zielpartition hat nicht genug Speicherplatz, oder eine einzige Datei ist so groß, dass es nicht genug Speicherplatz gibt, um die einzige Datei anzupassen. Wir empfehlen Ihnen, etwas freien Speicherplatz von der Zielpartition freizugeben und versuchen Sie es erneut.

Beim Zusammenführen von Partitionen können Sie Problemen begegnen, wie nicht genug Speicherplatz auf der Zielpartition, oder eine einzige Datei ist so groß, dass die Zielpartition dafür keinen Platz hat, dann werden Sie den Fehlercode bekommen.

Lösungen:

1. Wir empfehlen Ihnen, die nutzlosen Dateien zu löschen, um mehr Platz für die zwei Partitionen zum Zusammenführen freizugeben; Jede Partition soll für den Betrieb mehr freien Speicherplatz (5 GB oder mehr) hinterlassen.

2. Eine andere Möglichkeit zum Zusammenführen von zwei Partitionen: Sie können die Dateien auf eine andere Partition manuell kopieren, dann löschen Sie die vorherige Partition, danach erweitern Sie mit Partition Assistant zum Zusammenzuführen die Partition.

Fehlercode:

42

44

Fehlerbeschreibung:

Das Volume-GUID kann nicht bekommen werden. Bitte starten Sie Ihren Computer neu und versuchen Sie es erneut.

Oder

Ein Verzeichnis kann beim Zusammenführen von Partitionen nicht erstellt werden.

Lösungen:

Die oben genannten Fehler treten auf, wenn das Volume-GUID nicht bekommen werden kann oder ein Verzeichnis beim Zusammenführen von Partitionen aus unbekannten Gründen nicht erstellt werden kann. Sie können Ihren Computer neu starten und es wiederholen. Wenn das Problem weiterhin besteht, empfehlen wir Ihnen, die Dateien auf eine andere Partition manuell zu kopieren. Dann löschen Sie die vorherige Partition, danach erweitern Sie mit Partition Assistant zum Zusammenzuführen die Partition.

Fehlercode: 45

Fehlerbeschreibung:

Diese Festplatte ist nicht zu initialisieren.

Nachdem Sie Ihrem Computer eine brandneuen Festplatte hinzufügten, müssen Sie sie vor der Verwendung initialisieren. Sie wird automatisch initialisiert werden, wenn eine brandneue Festplatte mit Partition Assistent partitioniert wird. Aber es gibt ein paar unbekannte Gründe, die zum Fehler führen.

Lösungen:

Sie können die Festplatte mit Windows-Datenträgerverwaltung manuell initialisieren. Dann führen Sie die Partitionsoperationen aus. Zur Initialisierung der Festplatte mit dem Windows-Tool drücken Sie bitte Win + R, dann geben Sie im Dialogfeld diskmgmt.msc ein und drücken Sie Enter, um auf die Verwaltungsoberfläche zu treten, dann wählen Sie die Festplatte, die initialisiert werden soll.

Fehlercode: 46

Fehlerbeschreibung:

Die Größe vom FAT12 oder FAT16-Dateisystem kann nicht geändert werden.

Sie werden den Fehlercode erhalten, wenn Partitionen zu FAT16 oder FAT12 formatiert werden. Ihre Größe kann nicht geändert werden, aber die Position kann von Partition Assistant geändert werden. Allerdings, wenn das Programm während dieser Operationen die Größe dieser Partitionen ungewollt ändert, werden Sie den Fehlercode bekommen.

Lösungen:

Weil Sie im Allgemeinen in der Liste der ausstehenden Aktionen von Partition Assistant mehrere Operationen haben, die zum Fehler führen, hat Partition Assistant nach einem Klick auf Ausführen in der Symbolleiste viele Aufgaben gleichzeitig zu tun, einige Aufgaben können in Konflikt sein. So schlagen wir Ihnen vor, sie eine nach der anderen auszuführen, um diese Probleme zu vermeiden.

Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Seite: Die Aufgaben nacheinander ausführen .

Fehlercode: 47

Fehlerbeschreibung:

Die Zeit zum Überprüfen der Partition überschreit, die Partitionen können einige Fehler haben, wir empfehlen Ihnen, die Option "Partitionen vor der Ausführung überprüfen" im Fenster "Ausstehende Operationen" abzubrechen und es erneut zu versuchen, oder lesen Sie: /lib/checktimeout.html.

Lösungen:

Nach einem Klick auf "Ausführen" in der Symbolleiste wird sich ein Fenster "Ausstehende Operationen" öffnen, das die durchzuführenden Operationen zeigt. Es gibt eine Option "Partitionen vor der Ausführung überprüfen". Sie können den Fehlercode bekommen, wenn die Option aktiviert ist und die Zeit der Überprüfungsoperation überschreit. Bitte brechen Sie die Option ab, um es erneut zu versuchen.

Fehlercode: 48

Fehlerbeschreibung:

Das Programm fand auf der Partition einige Fehler, Sie können im Partition Assistant auf die Partition rechtsklicken, und wählen Sie "Erweitert" -> "Partition überprüfen", um sie zu beheben. Wenn Sie weitere Informationen darüber finden möchten, besuchen Sie bitte:

/lib/fixit.html.

Lösungen:

Vor der Partitionsoperation wird das Programm die Zielpartition auf Fehler überprüfen, wenn Fehler festgestellt werden, und Sie werden aufgefordert werden, sie zu beheben, dann können Sie: Die Aufgaben nacheinander ausführen oder die Webseite besuchen, die Sie erhalten. Und wiederholen Sie die Operation, nachdem das Problem gelöst wurde.

Fehlercode:

101

102

105

106

107

108

109

Fehlerbeschreibung:

Die oben genannten Fehlercodes werden in der Regel von den Fehlern der physischen Festplatte wie defekte Sektoren verursacht.

Lösungen:

Sie können mit Partition Assistant oder HD Tune Ihre Festplatte überprüfen, um die physikalischen Fehler herauszufinden (Hinweis: Unser Programm kann die fehlerhaften Sektoren nicht beheben.). Wenn die fehlerhaften Sektoren gefunden werden, empfehlen wir Ihnen, eine vollständige Sicherung Ihrer Festplatte mit unserem kostenlosen AOMEI Backuper zu erstellen, um Ihr System vor Korruption zu verhindern. Sie können MHDD versuchen, um die fehlerhaften Sektoren zu beheben, und wir empfehlen Ihnen sehr, die Fehler vor der Partitionsoperation zu beheben.

Fehlercode:

110

111

112

208

209

211

212

216

218

Fehlerbeschreibung:

Die obigen Fehlercodes sind in der Regel aufgrund der Fehler vom Dateisystem in der Zielpartition.

Lösungen:

Sie können im Partition Assistant auf die Partition rechtsklicken, und wählen Sie "Erweitert" -> "Partition überprüfen", um sie zu beheben. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: "Ihre Partitionen überprüfen" oder versuchen Sie die Befehlszeile chkdsk.exe, um die zugrundeliegenden Dateisystemfehler zu beheben. Dann wiederholen Sie die Partitionsoperation.

Fehlercode:

202

203

219

204

205

206

207

213

210

217

Fehlerbeschreibung:

Die oben genannten Fehlercodes werden davon verursacht, dass die Metadaten bei der Formatierung von NTFS-Partitionen oft wegen der defekten Sektoren auf der Zielpartition nicht geschrieben können.

Lösungen:

1. Formatieren Sie mit Windows-Tools wie Datenträgerverwaltung die Partition, drücken Sie Win + R und geben im Dialogfeld diskmgmt.msc ein, um Datenträgerverwaltung zu starten und formatieren Sie Ihre Zielpartition oder öffenen Sie "Computer" und rechtsklicken Sie auf die Partition, die Sie formatieren möchten. Dann wählen Sie im Kontextmenü "Formatieren".

2. Wenn Sie die Partition auch mit Windows-Tools nicht formatieren können, können Sie mit Partition Assistant oder HD Tune Ihre Festplatte überprüfen, um die physikalischen Fehler herauszufinden (Hinweis: Unser Programm kann die fehlerhaften Sektoren nicht beheben.). Wenn die fehlerhaften Sektoren gefunden werden, empfehlen wir Ihnen, eine vollständige Sicherung Ihrer Festplatte mit unserem kostenlosen AOMEI Backuper zu erstellen, um Ihr System vor Korruption zu verhindern. Sie können MHDD versuchen, um die fehlerhaften Sektoren zu beheben, und wir empfehlen Ihnen sehr, die Fehler vor der Partitionsoperation zu beheben.

Fehlercode:

201

214

Fehlerbeschreibung:

Nicht genug Speicherplatz in der Festplatte.

Oder

Reservierter Speicherplatz ist nicht genug. Bitte reservieren Sie mehr freien Speicherplatz in die aktuelle Partition.

Der Fehlercode zeigt an, dass Sie nicht genug reservierten Speicherplatz für die NTFS-Partition haben, wenn Sie die NTFS-Partition verkleinern. Zum Beispiel, wenn Sie eine NTFS-Partition verkleinern und ihr freier Speicherplatz schließlich weniger als 200MB ist, können Sie die Fehlermeldung erhalten.

Lösungen:

Bitte reservieren Sie mehr freien Speicherplatz, wenn Sie die Zielpartition verkleinern. Dann wird das Problem gelöst werden.

Fehlercode: 215

Fehlerbeschreibung:

Zu viele fragmentierte Dateien auf dem Volume, das defragmentiert werden muss. Oder reservierter Speicherplatz ist nicht genug, bitte geben Sie mehr freien Speicherplatz frei.

Der Fehlercode zeigt an, dass es zu viele fragmentierte Dateien auf der Partition gibt, die defragmentiert werden muss, oder der reservierte Speicherplatz ist nicht genug für die Partition, die Sie verkleinern wollen.

Lösungen:

Wir empfehlen Ihnen, die Partition mit Windows-Defragmentierung oder SmartDefrag zu defragmentieren, bevor die Operation ausgeführt wird. Wenn Sie sie nicht defragmentieren wollen, können Sie mehr freien Speicherplatz freigeben oder mehr freien Speicherplatz für die Partition reservieren.

Fehlercode: 220

Fehlerbeschreibung:

Die Funktion auf dem NTFS kann vom Programm noch nicht unterstützt werden.

Die Metadaten der NTFS-Partition enthalten die Funktion, die von Partition Assistant nicht unterstützt werden kann, und werden das Scheitern von Partition verschieben/ Größe ändern oder Partition kopieren verursachen.

Lösungen:

Sie können eine neue NTFS-Partition in einer richtigen Größe erstellen und die Dateien von der Partition, die geändert/verschoben wird, auf die neue Partition kopieren, oder versuchen Sie andere Werkzeuge, um dieses Problem zu lösen.

Fehlercode:

301

302

303

304

305

306

307

308

309

Fehlerbeschreibung:

Die oben genannten Fehler treten oft bei der Erstellung von Ext2-/Ext3-Partitionen oder bei der Formatierung vom Dateisystem mit Ext2/Ext3 auf. Dies kann von den zugrundeliegenden physikalischen Fehlern auf dem Datenträger oder etwas unbekannten inneren Fehlern von Partition Assistant verursacht werden.

Lösungen:

Sie können mit Partition Assistant oder HD Tune Ihre Festplatte überprüfen, um die physikalischen Fehler herauszufinden (Hinweis: Unser Programm kann die fehlerhaften Sektoren nicht beheben.). Wenn die fehlerhaften Sektoren gefunden werden, empfehlen wir Ihnen, eine vollständige Sicherung Ihrer Festplatte mit unserem kostenlosen AOMEI Backuper zu erstellen, um Ihr System vor Korruption zu verhindern. Sie können MHDD versuchen, um die fehlerhaften Sektoren zu beheben. Oder versuchen Sie, Ext2/3-Partition mit einem drittseitigen Werkzeug wie GParted zu erstellen oder zu formatieren.