Wie konvertiert man GPT zu MBR oder MBR zu GPT?
Über MBR- und GPT-Datenträger
MBR - Master Boot Record: er ist ein Bootsektor, steht ganz vorn in der Festplatte. Er wurde in 1983 bei der Partitionierung der Festplatte oder Flash-Disk vom IBMs kompatiblen PC benannt. Zu dieser Zeit war PC-DOS 2.0 in der Lage, Festplatte zu unterstützen. MBR beschreibt logische Informationen, einschließlich Dateisystem und Organisationstyp. Außerdem enthält MBR auch den ausführbaren Code, der erzeugt wird, wenn Computer in der zweiten Stufe vom Start oder dem Boot Record mit jeder Partition (VBR) Betriebssystem lädt. Solcher MBR wird oft als Startroutine genannt.
Hinweis: MBR kann nicht in einem Medium existieren, das nicht partitioniert werden kann, wie Weichplatte.
GPT - GUID (Globally Unique Identifie) Partitionstabelle: er ist ein neuer Standard der Festplattenpartitionstabelle, stammt von EFI (Extensive Firmware Interface). Im Vergleich zum MBR bietet er ein flexibler Partitionsprinzip.
Was sind die Einschränkungen vom MBR-Datenträger?
MBR-Datenträger unterstützen nur bis zu 2TB Partitionsgröße und vier primäre Partitionen. Wenn Partitionsgröße 2TB übertrifft, kann der Start nicht gelesen und angezeigt werden. Wenn mehrere Partitionen erforderlich sind, müssen Sie eine Sekundärstruktur bauen, die als erweiterte Partition bekannt ist, und dann können Sie logische Partitionen erstellen. MBR-Partitionierungsregeln sind komplex und schlecht spezifiziert. Daher wird MBR-Partitionsstil in einer so großen Festplattengeneration allmählich von GPT ersetzt.
Was sind die Vorteile vom GPT-Datenträger?
Er kann eine sehr große Größe nutzen, um die 2TB Grenze von MBR-Datenträgern zu brechen.
GPT-Datenträger ermöglichen eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Partitionen. Obwohl Windows-Implementierung die Anzahl auf 128 beschränkt, ist es für den Gebrauch völlig ausreichend.
Jede GPT-Partition verfügt über eine eindeutige Identifikation GUID und einen Partitionstyp. Und Sie können mehrere primäre Partitionen haben.
Es gibt fast keine Beschränkung auf die Größe der Partition. Der Sektor wird durch eine 64-Bit-Ganzzahl nummeriert. Eine Partition mit einer solchen Anzahl von Sektoren, kann sie klein sein?
Die Partition auf GPT-Datenträger hat eine unabhängige Sicherung, die am Ende der Festplatte gespeichert wird, während das Originale am Start gespeichert wird. Wenn eine der beiden zerstört wird, können Sie sie mit der anderen wiederherstellen.
Jede Partition auf dem GPT-Datenträger kann einen Namen haben, der vom Volumennamen unterschiedlich ist.
Warum brauchen Sie, MBR-/GPT-Datenträger zu konvertieren?
Wie oben erwähnt, unterstützen MBR-Datenträger nur bis zu 2TB Partitionsgröße. Wenn Sie eine Festplatte haben, die zu MBR formatiert wird und größer als 2TB ist, können Sie nur 2TB Festplattengröße nutzen, aber der Rest davon kann nicht verwendet werden. Eine Konvertierung vom MBR-Datenträger zum GPT-Datenträger ist beträchtlich notwendig, um den Speicherplatz auszunutzen.
Auf der anderen Seite unterstützen Windows 95/98/ME, Windows NT4, Windows 2000, Windows 2003 32-Bit oder Windows XP 32-Bit-Version keine GPT-Partitionen. Ein GPT-Datenträger wird in diesen Systemen als GPT-Schutzpartition angezeigt werden, deshalb können Sie nicht auf die Daten zugreifen, bis Sie ihn zum MBR-Datenträger konvertieren. In einer solchen Situation müssen Sie nur Ihren GPT-Datenträger zum MBR-Datenträger konvertieren. Beachten Sie aber, dass Sie besser sicherstellen sollen, dass die Daten nicht mehr als 2TB Speicherplatz belegen, wenn Sie einen GPT-Datenträger, der größer als 2TB ist, zum MBR-Datenträger konvertieren möchten. Andernfalls werden die überlasteten Daten verloren gehen. Allerdings, wenn Sie wirklich Ihren GPT-Datenträger, auf dem es mehr als 2TB Daten gibt, zum MBR-Datenträger konvertieren möchten, können Sie die zusätzlichen Daten an anderen Ort übertragen, bevor Sie Konvertierung starten.
Bevor Sie das tun
Das folgende Lernprogramm bezieht sich auf die Umwandlung von Daten- und Systemfestplatte zwischen MBR und GPT. Wenn Sie die Systemfestplatte zwischen MBR und GPT konvertieren möchten, ändern Sie bitte den Boot-Modus zwischen UEFI (United Umfangreiche Firmware Interface) und Legacy, nachdem die Konvertierung fertig gewesen ist, denn GPT-Datenträger können nur von UEFI gestartet werden.
Wegen der Einschränkungen der MBR-Festplatte kann dieses Programm GPT- zu MBR-Datenträger nicht konvertieren, es sei denn, dass Sie ein paar nutzlose Partitionen löschen und die Anzahl der primären Partition innerhalb von vier begrenzen, wenn es mehr als 4 Partitionen auf GPT-Datenträger gibt.
Wie macht man die Konvertierung zwischen GPT- und MBR-Datenträgern?
Downloaden Sie zuerst AOMEI Partition Assistant, Sie können die Software: AOMEI Partition Assistant Professional Edition oder Server Edition nutzen, um diese Konvertierung zu realisieren.
Schritt 1. Starten Sie AOMEI Partition Assistant. Wählen Sie die Datenfestplatte, die Sie konvertieren wollen und rechtsklicken Sie darauf. Und dann wählen Sie im Dropdown-Menü "In GPT-Datenträger konvertieren" (oder Zu MBR-Datenträger konvertieren).
Convert to GPT Disk
Schritt 2. Klicken Sie nach der Bestätigung der Operation auf "OK".
Click OK
Schritt 3. Sie können eine Vorschau der Konvertierung machen. Um die Änderung zu speichern, klicken Sie in der Symbolleiste auf "Ausführen".
Apply
Hinweis:
Für die Konvertierung der Systemstartdiskette zwischen MBR und GPT müssen Sie nach der Konvertierung in BIOS gehen und den Boot-Modus ändern, damit das System bootfähig ist.
Für die Konvertierung zwischen MBR- und GPT-Datenträgern auf Laptop stellen Sie bitte sicher, dass die Stromversorgung ausreichend ist.
Um sicherzustellen, dass die Daten konsistent sind, beenden Sie während der Konvertierung das Programm nicht abnormal.