Wie formatiert man Partition?
Haben Sie jemals einer solchen Situation begegnet, in der Ihr Abspielgerät das Video nicht spielen kann, das Sie aus anderem Platz downloaden? Haben Sie einmal eine Meldung erhalten, die sagt, dass das Format einer bestimmten Datei nicht korrekt sei oder Ihr Computer diese Art vom Dateisystem nicht unterstütze? Können Sie die Situation deutlich machen und verstehen Sie wirklich die Meldung? Wissen Sie, was das Format einer Datei ist und wie man eine Datei sogar eine Partition formatiert?
Über "Partition formatieren"
Die Formatierung der Partition wird auch als die Formatierung des Volumes genannt; diese beiden Begriffe werden oft austauchbar verwendet. Formatieren ist eigentlich der Akt der Erstellung eines Dateisystems auf einem Volume (Sie können auch diese Funktion verwenden, um das Dateisystem zwischen NTFS und FAT 32, FAT zu ändern.), damit das Betriebssystem auf diesem Volume oder dieser Partition Daten speichern und zurückgewinnen kann. NTFS-Dateisystem hat viele Vorteile gegenüber FAT und FAT32-Dateisystem (wie Datei- und Ordnerberechtigungen, Verschlüsselung und Komprimierung), aber manchmal müssen wir noch NTFS-Dateisystem zum FAT32-Dateisystem ändern, denn FAT32 hat eine bessere Kompatibilität als NTFS, und einige Anwendungen unterstützen nur FAT32, wie XBOX360, PS3 und einige Spieler. Das Formatieren einer Partition wird auch Ihnen helfen, alle Daten auf der Partition schnell zu löschen und eine Partition umzuverteilen, wenn sie leer ist.
NTFS - New Technology File System: Ein Dateisystem für die Formatierung der Computer-Festplatten, damit sie Informationen speichern können.
FAT - File Allocation Table: Ein Dateisystem, das von MS-DOS und anderen Windows-Betriebssystemen verwendet wird, um Dateien zu organisieren und zu verwalten. Auch ist es eine Datenstruktur, die Windows erstellt, wenn Sie mit FAT- oder FAT32-Dateisystem eine Partition formatieren. Windows speichert Informationen über jede Datei in die Dateizuordnungstabelle, denn sie kann später die Datei wiederholen.
Bevor Sie das tun
Vorm Formatieren einer Festplattenpartition sollten Sie besser alle wichtigen Dateien und Daten sichern, die Sie behalten möchten (Formatieren wird alle Daten zerstören, achten Sie sehr bei der Durchführung der Operation). Die kostenlose Backup-Software - AOMEI Backupper Standard kann Ihnen helfen, ein Backup für diese Daten zu erstellen.
Wenn AOMEI Partition Assistant gefunden hat, dass irgendein Programm auf der Festplatte läuft, die Sie ausführen wollen, werden Sie eine Mitteilung von Partition Assistant erhalten, um Sie aufzufordern, das Programm zu schließen.
Um sicherzustellen, dass das Betriebssystem einwandfrei funktioniert, wird AOMEI Partition Assistant es Ihnen nicht erlauben, die Systempartition und Startpartition zu formatieren. Wenn Sie das tun müssen, müssen Sie zuerst mit AOMEI Partition Assistant ein bootfähiges Medium erstellen, danach können Sie mit dem bootfähigen Medium diese Partitionen formatieren. In dieser Situation sollten Sie die Startreihenfolge des Computers von der ursprünglichen Position ins von Ihnen erstellte bootfähige Medium neu setzen. Um dies zu tun, müssen Sie manchmal die BIOS (Basic Input/Output System) -Einstellungen Ihres PCs ändern.
Partition formatieren
Schritt 1. Starten Sie Partition Assistant, in der Hauptoberfläche rechtsklicken Sie auf die Partition, die Sie formatieren möchten (D-Partition als Beispiel), und dann wählen Sie "Partition formatieren".
Format disk
Schritt 2. In dem Popup-Fenster können Sie den Volumennamen, das Dateisystem und die Clustergröße neu setzen (kleinere Clustergröße macht weniger Verschwendung vom Speicherplatz, und wir empfehlen Ihnen, die Standardgröße zu verwenden, wenn Sie nicht wissen, welche besser ist.). Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu bestätigen.
format disk
Schritt 3. Sie können im Hauptfenster die Änderung sehen; Klicken Sie auf Ausführen, um die Operation auszuführen.
Format disk
Hinweise:
Der Formatierungsvorgang wird einige Zeit dauern, daher lassen Sie Ihren Computer diese Aufgabe erledigen, bevor Sie ihn für etwas anderes verwenden.
Formatieren löscht nicht einmal die Daten; jeder kann mit kommerzieller Software aus einer formatierten Partition Daten erfolgreich wiederherstellen. Wenn Sie alle Daten löschen wollen, um die Datenwiederherstellung mit Hilfe der zugehörigen Software zu verhindern (Partition Assistant kann dies mit seinem Assistenten "Partition wiederherstellen" realisieren.), empfehlen wir Ihnen, die Funktion “Partition entfernen” zu nutzen.
Bei der Einstellung der Clustergröße kann das kleinere Cluster viele Dateifragmente generieren; das größere Cluster kann weniger Speicherplatz verschwenden, so empfehlen wir Ihnen, diese standardmäßige Clustergröße zu verwenden.
Wenn Sie einige große Dateien, die größer als 4 GB sind, auf die Partition speichern müssen, empfehlen wir Ihnen, NTFS zu formatieren, denn FAT32 wird auf 4GB begrenzt.
Leichter können Sie direkt in Partitionsoperationen links auf Partition formatieren klicken, wie Schritt 2 oben, aber "Partition formatieren" ist nur verfügbar, wenn eine vorhandene Partition ausgewählt wird. Eine bestehende Partition hat ihr Dateisystem. Da ein nicht zugeordneter Speicherplatz kein Dateisystem hat, ist er keine Partition. Wenn Sie einen nicht zugeordneten Speicherplatz wählen, können Sie "Partition formatieren" immer noch nicht sehen. Klicken Sie auf "Partition formatieren", nachdem Sie eine Partition gewählt haben. Sie werden zum oben angegeben zweiten Schritt gehen. Der Rest ist gleich.